Neues aus Leipzig


Das renovierte Neue Rathaus von 1905.Der Turm steht auf den Grundmauern der alten Pleißeburg.
Da strahlt der Leipziger Löwe (wieder im alten Glanz)
bild

bildNach und nach werden nun die Flüsse
im Stadtgebiet wieder freigelegt.
Dieses Wasserrad symbolisiert die hier,
dicht an der Stadtgrenze befindliche
ehemalige Nonnenmühle.
Im Hintergrund das Reichsgericht, heute Bundesverwaltungsgericht.
        




bild bildDas renovierte Denkmal an der ehemaligen Pleißenbrücke (Piatkowsky-Denkmal), das bei Napoleons Rückzug vorzeitig gesprengt wurde.




Hier ist wieder ein Stück der Pleiße freigelegt (Jahnallee) bild
 

Die Freude am wieder plätscherndem Wasser lädt zum Experimentieren ein. Diese Schrift kann nur ein Buchdrucker
( genauer: ein Setzer ) lesen, alle anderen benutzen das Wasser als Spiegel.

 
bildAber wie wäre Leipzig ohne seine Passagen, ohne seine Höfe, ohne Auerbachs Keller?
Ungefähr so aufregend wie Hanau,
Gießen oder Siegen.
bild





Ein Erinnerungsfoto an dieser Stelle wird weltweit als Beweis anerkannt, daß man in Leipzig war.

bild Der rechte von diesen zwei finsteren Kerlen ist Heinrich Faust. Ein Krimineller durch und durch. Wollen wir mal sein Sündenregister aufzählen? Er verläßt seinen Arbeitsplatz, ohne Kündigungsfristen einzuhalten. Er hält einen Pudel, ohne Hundesteuer zu bezahlen. Er leistet vor Gericht einen Meineid betreffs des Todes des Herrn Schwertlein. Er verführt eine Minderjährige. Er verstößt gegen das Arzneimittel- und Betäubungsgesetz und wird damit mitschuldig am Tod von Gretchens Mutter. Nach der Geburt des Kindes entzieht er sich seiner Vaterschaftspflicht und zahlt keine Alimente. Er besitzt eine Waffe (Degen) und verstößt damit gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Er ermordet eine Militärperson ( aus niederen Beweggründen! ) Er macht sich der versuchten Gefangenenbefreiung schuldig.

bildbild bild
Der Leipziger Löwe ist nun überall präsent. Er gehört ins Wappen der Stadt, aber auch die Löwenzucht des Leipziger Zoos ist weltberühmt. Der Zoo:






bild bildbildbild

Der Portikus des Bayerischen Bahnhofs 1989 (wurde wegen des City-Tunnels erst mal 80 m verschoben). Der City-Tunnel verbindet ihn mit dem Hauptbahnhof.

bild bildbild
Link zum fertiggestellten City-Tunnel: s. u.
Nun drei Barockhäuser, das erste ist die Alte Handelsbörse.

bildbildDas gibts nur hier: Ein Stadtpark

Drei Bilder von Specks Hof, der in den Fünfziger Jahren wieder aufgebaut wurde.

bild bildbild








bildbild                    Das alte Gaswerk, jetzt Panometer
                    mit einer Darstellung "Rom 322"
 Das Alte Rathaus

                  bild

                                                         eine Geburtstagsfeier

bildbildDie Uhr am Neuen Rathaus
"mors certa hora incerta",
 was die Leipziger mit
"Todsicher geht die Uhr verkehrt" übersetzen



bildAn die Stelle, an der die Paulinerkirche und später das Seminargebäude standen, wird nun ein neues Gebäude, das an die Universitätskirche erinnern soll, errichtet.
s. a. Schalter "Ruinenstadt"



bild
bildStenzlers Hof - solid gebaut,       
hat den Krieg und die
Kommunistenzeit überlebt.              Der Leipziger Roland                                                         wehrhaft und weise.


bildbild



Der neue City-Tunnel (Dezember 2013) http://www.youtube.com/watch?v=1-ty5EqRgAs